FDP-Appell zur Sicherheit: Licht am Fahrrad prüfen, RP 25.02.2017

Thomas Hommen

Thomas Hommen beklagte falsche Prioritäten.

In der Ratssitzung wurde auf der Grundlage von Anträgen der Grünen das Thema Fahrradmobilität auf der Tagesordnung. “Zu Recht”, findet auch FDP-Fraktionschef Thomas Hommen. Denn als Kommune wolle Alpen von Fahrradtourismus am Niederrheins profitieren und eine entsprechende Infrastruktur, wie beim Stadtumbau bereits geplant, bieten. Doch Hommen formuliert ein Aber: “Darüber dürfen wir nicht vergessen, dass an vorderster Stelle die Verkehrssicherheit steht.”

Es sei befremdlich, so Hommen, wenn Diebstahlsicherung durch Fahrradboxen Vorrang habe vor Verkehrssicherheit. Momentan könne man morgens und abends beobachten, dass an vielen Rädern die Beleuchtung fehle und auch weitere Sicherheitsaspekte häufig vernachlässigt würden, so der passionierte Radfahrer Hommen.

Er beklage, wie andere, die ihn angesprochen hätten, “ein Ungleichgewicht an Verkehrskontrollen für Auto- und Radfahrer”. Autofahrer würden regelmäßig durch die Ordnungsbehörden und den TÜV überprüft, während Radfahrer davon weitestgehend verschont blieben. “Jeder, der schon mal einem Radfahrer ohne Licht auf einer Straße ohne Beleuchtung ausweichen musste, kann nachvollziehen, dass Radständer und Radboxen wichtig, verkehrssichere Räder aber unerlässlich sind”, so Hommen.

eingestellt von Thomas Hommen

Ebenfalls interessant