FDP Alpen kritisiert Brohl-Empfehlung, RP 21.09.2020

FDP-Chef Thomas Hommen (l.), Ratsherr Moritz Vochtel sowie Michael Weis (nicht im Bild) kritisieren die Parteikollegen auf Kreisebene für ihre Wahlempfehlung Foto: Ostermann, Olaf (oo)

Die Alpener Liberalen distanzieren sich vom Aufruf der Kreis-FDP, bei der Stichwahl den CDU-Kandidaten Ingo Brohl zu unterstützen.

FDP-Chef Thomas Hommen: „Wir haben im Wahlkampf hart dafür gearbeitet, den Menschen die schlechte Politik der CDU vor Augen zu führen. Wir haben von Arroganz der Macht und von Durchsetzung eigener Interessen der CDU gesprochen. All dies trifft nicht nur auf die Alpener CDU zu, sondern ist im Kreis genauso gültig. Mir fiele es im Traum nicht ein, nun einen CDU-Kandidaten zu unterstützen.“

Fraktions-Vize Michael Weis ergänzt, genau diese Beliebigkeit sei es, die Bürger der Politik heute vorwerfen würden. „Gestern bekämpfe ich jemanden politisch, morgen unterstütze ich ihn“, verdeutlichte er. Das mache er nicht mit.

Ratsherr Moritz Vochtel fehlt, wie er sagt, die Gradlinigkeit der Politiker. „Schade, dass diese auch in der eigenen Partei nicht leicht zu finden ist“.

Der FDP-Kreisvorsitzende Bernd Reuther hatte am Freitag mitgeteilt, dass die FDP den Christdemokraten Ingo Brohl im Duell gegen SPD-Politiker Peter Paic unterstützen wollen.

eingestellt von Thomas Hommen

Ebenfalls interessant