Mitfahrerbänke für Menzelen – eine Idee der FDP Alpen wird realisiert

Mitfahrerbank_2_1134

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mitinitiatoren der Mitfahrerbank zwischen Schaephuysen und Vluyn, Horst Wichert und Hans-Jakob Wormann haben über Ihre Erfahrungen im Rat berichtet.

Verwaltungsvorlage:

Auf Initiative der Dorfwerkstatt Menzelen sowie in Zusammenarbeit mit dem Alpener Heimat- und Verkehrsverein soll künftig die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger aus dem Ortsteil Menzelen nach Alpen und umgekehrt optimiert werden.

Wie in Erfahrung gebracht werden konnte, haben sich zur deutlichen Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur in Gemeinden mit kleineren Ortsteilen sogenannte „Mitfahrerbänke“ etabliert, die den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, wie hier aus dem Ortsteil Menzelen, die Möglichkeit bietet, auch ohne Bürgerbusanbindung unkompliziert zum Einkauf oder Arztbesuch in den Hauptort Alpen zu gelangen.

Hierzu sollen an zunächst drei Standorten an der Ulrichstraße in Alpen, Schulstraße in Menzelen-West sowie Neuen Straße, Menzelen-Ost, s. g. „Mitfahrerbänke“ aufgestellt werden, von denen aus Mitbürgerinnen und Mitbürger von vorbeifahrenden Kraftfahrzeugführer/-innen in oder aus Fahrtrichtung Alpen unentgeltlich und unkompliziert mitgenommen werden können.

Zwischenzeitlich wurden auch die Kosten für die Bänke und die dazugehörigen Schilder ermittelt; diese belaufen sich auf ca. 2.500,–€ und sollen aus Mitteln der hiesigen Stiftungen finanziert werden.

Mögliche Bedenken bezüglich versicherungstechnischer Fragen konnten bereits im Vorfeld geklärt und ausgeschlossen werden; gleichwohl erscheint eine entsprechende Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit, z. B. zum Schutz von Kindern und Jugendlichen sinnvoll und notwendig.

Die „Mitfahrerbank“ hat sich z. B. auch in der Gemeinde Rheurdt, OT Schaephuysen bewährt; zwei Vertreter der dortigen Initiative werden von den Erfahrungen in der Sitzung berichten. Darüber hinaus soll eine entsprechende Bürgerversammlung in Kürze stattfinden.

Beschlussvorschlag:

Der Rat nimmt den Bericht und die Erfahrung zur Initiative „Mitfahrerbank“ zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung mit der Umsetzung des Projektes, zunächst in einer ersten Testphase von einem Jahr.

Durch entsprechende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind mögliche Sicherheitsbedenken im Vorfeld und während des Projektes zu minimieren.

weitere Informationen finden Sie unter:

https://alpen.de/C1257C62004A14B0/html/EAD964EB08358AEDC1258026004BDEDD/$FILE/Projekt%20Mitfahrb%C3%A4nke_1.pdf

 

Der Rat hat der Verwaltungsvorlage einstimmig zugestimmt.

 

Die FDP Alpen bedankt sich ausdrücklich bei den Fachbereichsleitern Ludger Funke und Walter Adams sowie bei Thomas Ahls, dem Ortsvorsteher von Menzelen und Bönning-Rill, Edgar Giesen, dem Vorsitzenden der Dorfwerkstatt Menzelen e.V. ,  Markus Kellings, für die Unterstützung und dem Heimat- und Verkehrsverein Alpen e. V. für die Kooperation bei der Umsetzung des Projektes. 

 

Ebenfalls interessant