FDP: Förderung von hochbegabten Schülern reizvoll, RP 05.12.2016

Thomas Hommen

Thomas Hommen

Die Alpener Liberalen haben die Verwaltung und die Leitungen der Grund- und der Sekundarschule aufgefordert, die Teilnahme am neuen Bund-Länder-Programm zur Förderung guter und hochbegabter Schüler zu prüfen.

FDP-Parteichef Thomas Hommen weist darauf hin, dass Bundesbildungsministerin Johanna Wanka zum kommenden Schuljahr ein bundesweites, auf fünf Jahre ausgelegtes Pilot-Förderprogramm über 125 Millionen Euro aufgelegt hat. Dabei spiele die Schulform keine Rolle. “Also könnten sich sowohl alle Alpener Grundschulen als auch unsere Sekundarschule bewerben”, so Hommen. Wurden bislang zumeist lernschwache Schüler unterstützt, so stelle das neue Förderprogramm einen “Beitrag zur Chancengleichheit aller Schüler” dar, so der FDP-Politiker. Der Schwerpunkt der Förderung liege auf den Hauptfächern Mathematik, Naturwissenschaften, Deutsch und den Fremdsprachen und erfolge unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder der sozialen Stellung der Schüler.

Bundesweit würden 300 Schulen ausgesucht, die an der Förderung partizipieren können. “Warum sollten nicht unsere Schulen dazu gehören? Einen Versuch ist es allemal wert”, denkt Hommen.

eingestellt von Thomas Hommen

 

 

Ebenfalls interessant