Wiedersehen mit Minister Pinkwart bei Lemken, NRZ 08.09.2018

Zweiter Besuch im Alpener Unternehmen

„Die Farbe ist immer noch die gleiche“, stellt Andreas Pinkwart, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen bei seinem Besuch des Unternehmens Lemken fest. Vor acht Jahren war der Politiker schon einmal Gast des Familienunternehmens. Nun, fast zehn Jahre später, möchte er sich erneut ein Bild von der Firma machen.

Organisiert wurde der Besuch von Thomas Hommen, Fraktionsvorsitzender der Alpener FDP. „Ich habe den Minister bei der Coprayer Hofrunde getroffen. Dort hat er mich angesprochen, ob wir so einen Besuch nicht nochmal organisieren können“, erklärt Hommen, denn Pinkwart ist überzeugt: „Ich bin mir sicher, dass sich in den letzten Jahren viel verändert hat bei Lemken. Die Landwirtschaft ist hochinnovativ und die Arbeit hier hat sich durch die fortschreitende Digitalisierung sicherlich auch geändert.“ Interessiert steht er beispielsweise vor dem Solitair 12, einer Drillmaschine, die Saatgut in die Erde bringt. „Sie haben ganz andere Fahrzeuge, als ich sie damals bei ihnen gesehen habe“, bemerkt er im Gespräch mit Nicole und Victor Lemken.

Neben dem Minister sind an diesem Tag auch Mitglieder des Bundes- und Landtags der FDP sowie Mitglieder der Lemken-Geschäftsleitung vor Ort, um Andreas Pinkwart bei der Führung durch die Hallen zu begleiten. „Schön, dass ich noch einmal hier sein darf“, bedankt sich der NRW-Minister bei seinen Gastgebern am Ende des interessanten Rundgangs.

eingestellt von Thomas Hommen

Ebenfalls interessant