„15 für fünf“ ist das große Ziel, NRZ 17.01.2019

Die FDP Alpen traf sich jetzt zum Ortsparteitag im Torenhof – und verkündete dort den Mitgliedern das Ziel für die Kommunalwahl 2020

Rund eineinhalb Jahre vor der nächsten Kommunalwahl in 2020 hat die FDP in Alpen ihr Zielvorgabe auf die mathematische Formel „15 für fünf“ gebracht. Diese Rechnung machte Fraktionsvize Michael Weis am Dienstagabend beim Ortsparteitag der Liberalen auf dem Torenhof in Menzelen-Ost auf. Und er lieferte „im Wohnzimmer der FDP“, so Parteichef Thomas Hommen, gleich die Übersetzung des rätselhaften Zahlenspiels mit: 15 Prozent der Stimmen in den Wahlurnen und damit fünf Mandate für die FDP – eine ehrgeizige Marke, denn aktuell sitzen nur Hommen und Weis im Rat.

Aber mit kontinuierlich guter Arbeit, nicht mit kurzfristigen plakativen, punktuellen Kraftanstrengungen, so Weis, wollen die Liberalen bei den Wählern vor Ort Punkte machen. Gelinge das, was man sich vorgenommen habe, könne man die Arbeit, die ein Ratsmandat mit sich bringe, auf mehr Schultern verteilen und so für die Bürger viel effektiver arbeiten.

Noch eine bedeutsame Zahl legte die FDP-Führung auf den Tisch. Zwar präsentiert Kämmerin Andrea Wessel ihren Etatentwurf 2019 dem Rat erst in der kommenden Woche. Doch Hommen verkündete den Parteifreunden bereits, dass der Plan diesmal kein Loch hat, sondern mit  einem Plus von 815.000 Euro abschließt. Das dürfe aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass „Alpen die Kreditinstitute begeistert“.

Weiterer wichtiger Programmpunkt war die Ehrung des Bürgerpreisträgers Helmut Kiwitt vom Spielmannszug Menzelenerheide. Die Spielleute ließen es sich nicht nehmen, ihrem Ehrenvorsitzenden ein Ständchen zu geben. Die Vorsitzende der Julis Alpen, Anna-Marie Hommen, hat unter Kiwitt ein Musikinstrument erlernt und in ihrer Laudatio über die Engelsgeduld von Kiwitt im Umgang mit seinen Schülern berichtet. Der Ehrenpreisträger erhielt neben einer Urkunde einen Scheck über 250 Euro.

Erfolgsbilanz

FDP-Chef Hommen konnte in seinem Geschäfts- und Rechenschaftsbericht über eine Erfolgsbilanz zahlreicher Aktionen und Anträge berichten. Fraktions-Vize Weis stellte in seinem Ausblick auf 2019/2020 auf die Ausdauerqualitäten der Liberalen ab. Und Gastredner Ralf Witzel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Liberalen im Landtag von NRW und haushaltspolitischer Sprecher, arbeitete in seiner Rede die bisherigen Erfolge der schwarz-gelben Koalition heraus.

Hommen: „Dass mit Ralf Witzel, Stephen Paul, Stephan Haupt und Dietmar Brockes gleich vier Landtagsabgeordnete aus Düsseldorf unserem Ortsparteitag beigewohnt haben, ist unserem guten Netzwerk zu verdanken.“ Gewählt wurde auch noch: Monika Knüppel wurde einstimmig zur neuen neuen Schatzmeisterin gewählt.

eingestellt von Thomas Hommen

Ebenfalls interessant