Doppelschicht: „Hommen sitzt“ auch wieder am Abend, RP 14.07.2020

Sitzblockade gegen den Abriss der Feuerwache am Willy-Brandt-Platz

Thomas Hommen (FDP) protestiert seit April vorigen Jahres mittwochs gegen den beschlossenen Abriss der leer stehenden Feuerwache auf dem Willy-Brandt-Platz. Jetzt sitzt Hommen auch wieder am Abend.

Wegen der Corona-Pandemie hat FDP-Parteichef Thomas Hommen zuletzt auf seine plakative Protestaktion „Hommen sitzt am Abend“ gegen den Abriss des Feuerwehrgerätehauses verzichtet. Nun setzt er, ungeachtet der aktuellen Entwicklung um den Willy-Brandt-Platz, seine abendliche Sitzreihe fort. Am Mittwoch, 15, Juli sitzt der Liberale von 18 bis 19 Uhr wieder vor der alten Feuerwache, um gegen den Abriss des Gebäudes zu demonstrieren. Er achte dabei auf die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

Schon vormittags heiße es, wie gewohnt, „Hommen sitzt“ – von 10.55 Uhr bis „fünf vor zwölf“ – das 68. Mal seit April 2019. „Meine Aussage steht“, sagt der Chef-Liberale, „ich werde mich so lange vor die Wache setzen, bis sie entweder gerettet oder abgerissen ist“. Hommen kündigt an, dass man ihn schon wegtragen müsse, wenn der Bagger anrückt. Es liege seit dem Frühjahr eine Abrissgenehmigung vor. Bürgermeister Thomas Ahls hatte angekündigt, dass im Herbst das Feld frei geräumt werde.

eingestellt von Thomas Hommen

 

 

Ebenfalls interessant