Schöne Bescherung für die FDP, NRZ 12.12.2018

Ihr Antrag zur Beschilderung der Parkplätze wurde gestern Abend im Alpener Rat verabschiedet. Viele Bürger verfolgten die letzte Sitzung in diesem Jahr

Was in ihrer Gemeinde passiert, scheint Alpens Bürger zu interessieren. Zur letzten Ratssitzung in diesem Jahr waren die Plätze im hinteren Bereich allesamt besetzt, obwohl diesmal nicht wie sonst traditionell zum Jahresabschluss der Haushalt auf der Tagesordnung stand. Kämmerin Andrea Wessel legte gestern keinen Etatentwurf vor, weil die Zusage des Landes zur Förderung der energetischen Sanierung des Schulzentrums noch aussteht und somit die Höhe des Eigenanteils der Gemeinde noch nicht beziffert werden kann.

„Ich freue mich, dass so viele Bürger da sind“, sagte CDU-Fraktionschef Günter Helbig. „Es wäre schön, wenn sie noch öfter da wären.“ Das nahm FDP-Chef Thomas Hommen gleich auf. Man sollte darüber nachdenken, ob man die Einwohnerfragestunde besser ans Ende der Ratssitzung stelle.

Einer wird künftig aber nicht mehr im Zuschauerbereich sitzen: Der Behindertenbeauftragte Karl-Heinz Kohl beendet seine Tätigkeit. Es habe „ein paar Konflikte“ gegeben, sagte Bürgermeister Thomas Ahls, aber „Sie haben die Arbeit auch in den Beratungsstunden mit sehr viel Fleiß und Ausdauer gemacht.“ Als Dankeschön gab’s eine Uhr mit dem Alpener Wappen sowie ein Fläschchen von den Grünen und der FDP. „Vielen Dank für die Wertschätzung“, freute sich Kohl. „Das tut mir sehr gut.“

Schöne Bescherung abschließend für die FDP: Denn ihr Antrag, mit einer Beschilderung auf die Parkplätze im Ortskern hinzuweisen, wurde angenommen – samt dem CDU-Vorschlag, die Schilder gleich mit einem Hinweis auf öffentliche Toiletten zu versehen. Durchgewinkt wurden bereits die im Hauptausschuss beschlossenen Empfehlungen zur Gebührensatzung für Abfall und Abwasser, zum Stellenplan und zur Gebühr für den Reisemobilstellplatz.

eingestellt von Thomas Hommen

Ebenfalls interessant